Smart Hall Cooling - erstmals kostengünstig Hallen kühlen

NEU: Erstmals kostengünstig Hallen kühlen – INFRANORM® präsentiert: Smart Hall Cooling

Nach dem Sommer ist vor dem Sommer! Die Außentemperaturen erreichten im letzten Sommer 33°, 34°, 35°C, … und in den Produktionshallen teilweise noch viel mehr.
INFRANORM® hat mit Smart Hall Cooling einen neuen Ansatz entwickelt, mit dem Sie klimaschonend eine kühle Halle erhalten und im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen bis zu 80% sparen. So können Sie Mensch und Maschine vor Überwärmung schützen und dabei Geld sparen.

Smart Hall Cooling von INFRANORM® ist das neue ganzheitliche System zur Hallenkühlung, welches erstmals eine kühle Halle ohne teure Kühlung ermöglicht.Ihre Betriebskosten und der CO2 Bedarf werden dabei um bis zu 80% reduziert. 

Hallenkühlung Hallenklimatisierung ohne teure Kühlung

Dieses neue System wurde speziell für Produktionshallen entwickelt und ist besonders auf die hohen Abwärmelasten von Maschinen und Anlagen ausgelegt.

Kühlung ohne teure Kompressionskälte

Smart Hall Cooling ermöglicht besonders in den Sommermonaten ein behagliches Raumklima und eine kühle Produktionshalle ohne klassische teure Kompressions- oder Klimakälte. Umgesetzt werden kann Smart Hall Cooling für fast jedes Temperaturniveau. Sie wird auf Ihre Anforderungen ihrer Produktion maßgeschneidert, damit Sie folgende Vorteile erhalten:

  • ein optimales Produktionsumfeld für bessere Fertigungstoleranzen und gesteigerte Produktqualität
  • Steigerung der Arbeitgeberattraktivität durch ein behagliches Hallenklima für Ihre Mitarbeiter
  • Steigerung der Produktivität durch höhere Leistungsfähigkeit von Mensch und Maschine
Smart Hall Cooling Adiabatic - Inno IntrCooll

Smart Hall Cooling Adiabatic – Inno IntrCooll

SMART HALL COOLING – ADIABATIC

setzt auf das extrem leistungsfähige natürliche Prinzip der Wasserverdunstung. Mittels der innovativen Zwei-Stufen-Kühlung wird ein neuer Level in der Kühlleistung erreicht. Selbst bei einer Außentemperatur von 37°C erhalten wird eine angenehme kühle Zuluft von 19°C – ohne teure Hallenklimatisierung.

Die nachhaltige kostensparende Hallenklimatisierung spart 80% Energie und 80% CO2

Durch eine patentierte Kühlwabe und einer speziellen Bauweise ist es erstmals möglich Arbeitsbedingungen zu erzeugen, die sonst nur mittels teurer Kompressionskälte erreicht werden konnten. Basierend auf dem extrem leistungsfähigen natürlichen Prinzip erreicht nachweislich INNO IntrCooll ein völlig neues Level in der Verdunstungskühlung.
Hier klicken und mehr über die Betriebsarten und den Beweis der Leistungsfähigkeit erfahren

Betriebskostenvergleich Referenzanlage

Niedrigste Betriebskosten zeichnen die neue Hallenkühlung aus. Im direkten Vergleich zu herkömmlichen Lösungen zeigen sich die hohen Einsparungen:

Herkömmliche Hallenkühlung vs Smarte Hallenkühlung

Betriebskostenvergleich einer errichteten Referenzanlage: Abzuführende Wärmelast 230kW. Erfolgreich umgesetzte Anlagen wurden für Abwärmelasten von 200kW bis 2MW errichtet.

Ihre Vorteile:

  •     Senkung der Hallentemperatur für ein optimales Produktionsumfeld
  •     Geringe Betriebskosten (bis zu -80%)
  •     Geringe Investitionskosten
  •     Angenehmes Hallenklima & Steigerung der Behaglichkeit 
  •     Verringerung der Temperaturschwankungen im Tagesverlauf

Sie möchten eine kühle Produktionshalle und dabei bis zu 80% bei den Betriebskosten sparen?

Seit 2013 zeigt Firma WIHO Formenbau, Spezialist für Werkzeug und Formenbau, wie sie mit einer Variante der Smart Hall Cooling eine kühle Halle ohne teure Stromrechnung erhalten.
Trotz zahlreicher Bearbeitungsmaschinen, die über 250 kW in die Produktion einbringen, lag im Rekordsommer 2017 die Temperatur nie über 27°C, selbst bei 35° Außentemperatur. 
Gleichzeitig freut sich WIHO Geschäftsführer über die niedrigen Betriebskosten, weil der Betrieb der Anlage auf der Stromrechnung fast nicht auffällt.

Klicken Sie hier, um zu erfahren, wie WIHO seit 2013 eine kühle Halle ohne hohe Stromkosten erhält. 

„Ich empfehle INFRANORM®, weil wir von
Anfang an professionell betreut wurden.“

Walter Hofbauer - GF WIHO Formenbau

Interessiert? jetzt Kontakt aufnehmen!